Offizielle Internetseite vom SC TUB Mussum 1926
SC TUB Mussum 1926

1921 bis 1955 - Erinnert Ihr Euch?
Schon in 1921 jagten Mussumer Fußballer unter dem Namen DJK Turn- und Ballspieler Mussum dem runden Leder hinterher.
Der Verein war im Verband Deutschen Jugendkraft (DJK) gemeldet. Neben diesem Verband gabe es einen weiteren Fußballverband: Den Westdeutschen Sportverband (WSV). Vereine wie 1.FC Bocholt oder Olympia Bocholt waren schon damal Sitzenteams. Diese Vereine spielten im WSV. Wollten sich Vereine der DJK mit diesen "Großen" messen, ging das damals nicht.
Aus diesem Grunde wurde der Verein 1926 neugegründet und in SC 1926 Bocholt umbenannt. Dadurch war der Weg frei für neue Herausforderungen.
In 1955 beschlossen die Mussumer die Trennung vom damaligen Stammverein am Kaisergarten. Es sollte wieder in Mussum gespielt werden. Deshalb gründeten sie in 1955 den TuB Mussum 1955 e.V.

2008

SC 26 und TuB Mussum beabsichtigten bereits 2008 zu fusionieren. Dabei waren wir schon sehr weit! Und vor allem der Erste (Fußball-)Fusionsverein in der Bocholter Geschichte. In getrennten Mitgliederversammlung 07.03.2008: hatten die Mitglieder beider Vereine über die Fusion zu entscheiden:

- Die Mitglieder von TuB Mussum stimmten mit 172 (von 180) Stimmen für die Fusion.

- Die Mitglieder von SC 26 Bocholt stimmten mit 72 (von 142) Stimmen dagegen.

Die Enttäuschung war den Beteiligten anzumerken. Dennoch blieb es immer bei der Verbundenheit. Diese führte in 2019 dazu, den Fusionsgedanken erneut aufznehmen.

2017 - Inklusion im Sport

Menschen mit Handicap sollen am Mussumer Vereinsleben teilnehmen! TuB Mussum arbeitet deshalb mit vielen Partnern aus Bocholt zusammen. Mit dabei sind zum Beispiel:

- die Büngern-Technik,

- der FUD (Caritasverband) und

- die Bischoff-Ketteler-Schule.


Dieses Inklusive Projekt findet inzwischen nicht nur in Bocholt große Anerkennung. Unterstützt werden wir hier vom Förderverein FV Inklusio 2018 e.V. Neben vielen anderen Aktivitäten prägen folgende Punkte das Miteinander im Verein:

- Vereins-Turniere für Menschen mit Handicap mindestens 2 jährlich.

- Spieler verstärken unsere Teams in den Meistschaftsspielen.

- Vereinsveranstaltungen werden gemeinsam organisiert und miteinander genossen.


Grundsatz: Gemeinsam erleben mit gleichen Rechten, aber auch gleichen Pflichten - Jeder im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten!

Verein bis zur Fusion

Wir wollen es der ganzen Familie ermöglichen, Sport zu treiben. Inzwischen hat TuB Mussum mehr als 1.000 Mitglieder die Angebote unseres Vereins. Die Tendenz ist - trotz der vielen Konkurrenzangebote - stark steigend. Seit 2019 stieg die Mitgliederzahl um mehr als 30%.


Starker Zuwachs bei den Cheerleader


Eine der Riegen, deren Teilnehmerzahl quasi explodiert ist, ist die Gruppe der Cheerleader:innen. Hier begeistern inzwischen zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer das Publikum. Beim Kreisliga-A Meisterschaftsspiel unserer Ersten gegen die Zweite verkürzte die Truppe im Herbst 2020 nicht nur den vielen Zuschauern die Halbzeitpause.


Mensch mit und ohne Handicap


Schon immer waren Menschen mit Handicap als Teil der Mussumer Vereinsfamilie akzeptiert. Die Kooperation mit der Büngern-Technik und der Beschoff-Kettler-Schule bereitete ein neues Fundament. Die inklusiven Bemühungen führten dazu, dass wir inzwischen zusätzlich eigene Fußballmannschaften melden können, die in vom Verband organisierten Freunschaftsrunden dem Ball hinterher jagen.


Dies sind nur Beispiele dafür, dass aus den Reihen des Vereins immer wieder neue Ideen kommen und die Vereinsmitglieder offen sind für Neues.