Offizielle Internetseite SC TuB Mussum 1926
SC TuB Mussum
Menü
Tennis
Freitag, 14.06.2024 09:52 Uhr

Medenspiele 08.-09.06.2024

Damen 30

Unsere Damen 30 musste an diesem Wochenende gegen den Tabellenersten den Mettmanner MHTC zu ihrem ersten Heimspiel antreten. Schon in der ersten Runde wurden knappe Matches gespielt. Kerstin Biermann verlor im Matchtiebreak, Katharina Schmeink holte nach einem ersten knappen Satz entschieden den zweiten Satz und sicherte sich so den ersten Punkt für die Mann-schaft. Olga Levykina gab nicht nur ihr Debut in der Mannschaft, sondern spielte auch ihr aller ers-tes Medenspiel. Nach anfänglicher Aufregung konnte sie schöne Ballwechsel spielen, gab ihr Match gegen die deutlich erfahrenere Gegnerin aber ab. In der zweiten Runde spielten dann Sabrina Schrudde, die ihr Match souverän im Matchtiebreak gewann und Jessica Schmitz, die nach eigener Einschätzung nicht zufrieden mit ihrem Spiel war und das Match im Matchtiebreak verlor. Svenja Ostendorf zeigte gute Schläge und war mit ihrem Spiel zufrieden, konnte gegen die äußerst präzi-sen Schläge der Gegnerin jedoch wenig anrichten und verlor ihr Match knapp.

Nach den Einzeln stand es somit 2:4. Dass alle drei Doppel gewonnen werden konnten, schien der Mannschaft unwahrscheinlich, jedoch nicht unmöglich. Deswegen starteten sie hochmotiviert. Die Tendenz aus den Einzeln, Matchtiebreaks zu spielen setzte sich hier fort: Jessica Schmitz/Svenja Ostendorf und Katharina Schmeink/Sabrina Schrudde gewannen ihr Doppel jeweils im Match-tiebreak. Isabel Prost/Daniela Pröhl gaben ihr Doppel ab. Mit einem knappen 4:5 beendete die Mannschaft den Tag und ließ den Tag bei einem selbstgekochten Mahl von Clementine Tangelder ausklingen.


Herren 50

Am Sonntag trat die Herren 50 auswärts gegen den DSC Preußen an. An erster Position hat Frank Lednig alle seine Qualitäten gezeigt und 6:2 7:6 gewonnen. An 2 verlor Josef Krasenbrink sein Ein-zel. An dieser Stelle einmal ein Dankeschön für seinen Einsatz, da er am vorherigen Tag schon ein Medenspiel für die Herren 60 bestritt. Thorsten Gramke erzielte an 3 einen weiteren Erfolg und gewann sein Einzel. An 4 hat Frank Booms sein Einzel gewonnen. Leider verloren Martin Hüls und Carsten Isert ihre Einzel. So war der Stand nach den Einzeln 3:3. Jetzt mussten die Doppel die Ent-scheidung bringen und wohl überlegt aufgestellt werden. Im Doppel 1 verletzte sich Marcel Hünting und fällt wohl länger aus, wir wünschen eine gute Besserung. Wahrscheinlich ist ein Abriss der Achillessehne. Das Doppel um Frank Lednig und Carsten Isert gewann souverän in zwei Sätzen. Das letzte Doppel um Frank Booms/Martin Hüls musste sich geschlagen geben. Somit endete der Tag mit 4:5. Ein Dankeschön geht an Michael und Christian für die Unterstützung.

Herren 60

Am Samstag trat die Herren 60 ebenfalls beim DSC Preußen an. Hier hatte die Mannschaft schon nach den Einzeln gezeigt, wo der Hammer hängt. Joachim Weidemann, Josef Krasenbrink und Lud-ger Bitters gewannen teils deutlich in zwei Sätzen. Spannend machten es Klaus Kraft und Klaus Jüschke. Sie holten den Punkt für die Mannschaft jeweils im Matchtiebreak. An Position gab Wer-ner Tangelder sein Spiel ab. Nach den Einzeln hatte die Mannschaft somit schon den Tagessieg eingeholt. Da jedoch jeder Punkt zählt, sollten im Doppel weitere Siegpunkte geholt werden: Josef Krasenbring/Ludger Bitters und Robert Coppenrath/Manfred Leiting holten den 6. Und 7. Punkt für den Tag. Peter Zavodsky/Werner Tangelder verloren ihr Doppel. Somit konnte die Mannschaft den Tag äußerst zufriedenstellend mit 7:2 beenden.