Offizielle Internetseite vom SC TUB Mussum 1926
SC TUB Mussum 1926
Senior:innen

4 Punkte aus drei Spielen

Mittwoch, 06.04.2022 13:16 Uhr | Tobias Brambrink

Westfalia Anholt zu Gast am Kaisergarten

Mit einem souveränen 2:0-Erfolg setzte sich unsere Erste Mannschaft im ersten Spiel der Aufstiegs-Rückrunde der Kreisliga A durch. Schon nach 9 Minuten brachte Max Heisterkamp uns im Stadion „Am Kaisergarten“ durch konsequentes Nachsetzen und Pressen auf die Siegerstraße. Fabio Hellerforth markierte in der 20. Minute das 2:0. Zahlreiche Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden wurden jedoch schon in der ersten Halbzeit liegen gelassen: Erst verschoss Daniel Giesbers einen Elfmeter, dann freistehend am Tor vorbei zuletzt setzte Tim Küppers einen Fehlschuss aus aussichtsreicher Position an die Latte. Auch wenn der Gästetrainer Thomas Driewer uns für „schlagbar“ hielt hatte unser Trainer nie das Gefühl, wir hätten keine Kontrolle über das Spiel.

Marcel Braun - K. Wagenfeld (64. Minute N. Betting), J. Berger, L. Stöckert, R. Westhoff - N. Boland (70. Minute M. Nienhaus), T. Senteler, T. Küppers (90.+1 Minute O. Diallo)- D. Giesbers, M. Heisterkamp, F. Hellerforth (79. Minute L. Kemink)

Schiedrichter: C. Hempel

  • Tore:
  • 1:0 M. Heisterkamp (9. Minute)
  • 2:0 F. Hellerforth (20. Minute)


Ernüchterndes Unentschieden gegen SV Krechting

In Überzahl verpasst unsere Mannschaft es 3 Punkte aus dem Rheder Vorort zu entführen. Es schien so, als wären unsere Jungs etwas überspielt, waren sie doch in jedem Moment des Spiels den entscheidenden Schritt zu langsam und zu wenig in Bewegung. So gelang es dann auch den Krechtingern uns früh den Schneid abzukaufen und durch einen Foul-Elfmeter in Führung zu gehen (14. Spielminute). Nach 24 Minuten gab es dann für den Torhüter des SV Krechting die rote Karte auf Grund eines Handspiels außerhalb des Strafraums. Die Überzahl hatte unserer Mannschaft laut Trainer Rexwinkel allerdings „überhaupt nicht geholfen“, sodass am Ende nur der Ausgleich durch Daniel Giesbers erzielt werden konnte (61. Minute). Im großen Ganzen fehlte die Genauigkeit im Abschluss als auch die Frische im Kopf, zudem haben unsere Jungs sich sehr von der Hitzigkeit der Partie, die Schiedrichter Heinz Hessling nicht zu jedem Zeitpunkt im Griff hatte, anstecken lassen.

Marcel Braun - K. Wagenfeld (60. Minute S. Göring), J. Berger, L. Stöckert, R. Westhoff (60. Minute L. Kemink)- M. Nienhaus (78. Minute M. Bovenkerk), T. Senteler,  M. Heisterkamp - D. Giesbers, N. Rottstegge, F. Hellerforth

Schiedrichter: H. Hessling

  • Tore:
  • 1:0 P. Volks (14. Minute)
  • 1:1 D. Giesbers (61. Minute)


  • Punktgewinn oder –verlust im Topspiel in Brünen?

Sechs Tore aber keinen Sieger gab es im Liga-Gipfel zwischen unserer Ersten und dem SV Brünen. Am Ende der Partie fühlt sich das Unentschieden wie ein Sieg an, da man den 3:2 Rückstand in der letzten Spielszene noch egalisieren konnte. 5 Minuten vor dem Ende jedoch fühlte sich der 2:2-Zwischenstand wie eine Niederlage an, da man zweimal geführt hatte und eine Großchance auf das 3:1 liegen ließ. Die meisten Stimmen nach der Begegnung ordneten das Spiel als Kreisliga Topspiel mit verdientem Unentschieden ein. Unsere Jungs zeigten sich im Vergleich zur Vorwoche in jedem Fall präsenter in den Zweikämpfen, frischer im Kopf und mit der Extraportion Wille, die es in einem Topspiel benötigt, während Brünen sehr nervös startete. Durch einen Elfmeter ging unsere Mannschaft dann verdient mit 1:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde es dann etwas turbulenter, auch weil die ersten Minuten etwas verschlafen wurden und so auch das 1:1 eine Frage der Zeit war. Die erneute Führung gelang nach einer Ecke durch Daniel Giesbers, die wiederum zunächst durch einen Eckball egalisiert und dann in der Nachspielzeit gedreht wurde. Mit der letzten Szene des Spiels sorgte dann Maurice mit einer Fackel aus 25 Metern und dem Mut der Verzweiflung für das Goldene Tor der Partie. „Ab jetzt geht es richtig zur Sache. Jedes Spiel ist ein Endspiel.“, lautete die Kampfansage unseres Trainers Rexwinkel in Richtung Brünen und an unsere kommenden Gegner.

Niklas Friedricht - K. Wagenfeld (64. Minute N. Betting), P. Vos (71. Minute L. Kemink), T. Senteler, S. Göring - N. Boland, T. Küppers (90. Minute M. Nienhaus),  M. Heisterkamp - D. Giesbers, N. Rottstegge, F. Hellerforth (64. Minute J. Thiele)

Schiedrichter: J. Hempel

Tore:

  • 0:1 N. Rottstege (40. Minute)
  • 1:1 L. Schanzmann (49. Minute)
  • 1:2 D. Giesbers (72. Minute)
  • 2:2 M. Pannen (85. Minute)
  • 3:2 N. Hutmacher (90.+1 Minute)
  • 3:3 M. Nienhaus (90.+3 Minute)